HBM Schulung: Was ein Kinderzimmer mit Prozessoptimierung zu tun hat

Was ein Kinderzimmer mit Prozessoptimierung zu tun hat

„Der Produktions- und Verkaufsfreigabeprozess“ – Zugegeben, der Name des Trainings führt eher zu leichten Krämpfen in der Bauchgegend, als dass er zu Freudensprüngen ermutigt. Und wir so: Herausforderung angenommen.

Die Herausforderung

Nicht nur der Name, auch der alte Prozess an sich erfreute sich bei den Mitarbeitenden von Hottinger Baldwin Messtechnik (HBM) wenig Beliebtheit. Das Unternehmen hat darauf reagiert und den Prozess mithilfe eines neuen Tools optimiert – weltweit. Aber wie überzeugt man die Mitarbeitenden nun davon, dass das neue Tool wirklich ein effizienter Helfer im Arbeitsalltag ist? Wie findet dieses neue Mindset seinen Weg in alle Köpfe bei HBM?

Die Lösung und der Weg dorthin

Unser Mittel der Wahl: Ein Training in Form eines Micro Nuggets. Darin sprechen wir die Bedenken der Zielgruppe direkt an und thematisieren gleich zu Beginn ihre Vorbehalte.

Im Verlauf des Trainings gehen wir immer wieder der Frage nach dem „Warum?“ auf den Grund: Warum ist dieser Schritt im neuen Prozess notwendig? Dabei arbeiten wir zum Beispiel mit einer Analogie. Wir vergleichen einen neuen Prozessschritt mit einer Alltagssituation – das erhöht die Akzeptanz bei den Mitarbeitenden.

Ein Beispiel: Wenn Ihr Kind sein Zimmer aufräumen soll, müssen Sie ihm konkret sagen, was Sie sich darunter vorstellen. Möglicherweise hat Ihr Kind nämlich eine andere Vorstellung von einem aufgeräumten Zimmer. Ähnliches gilt für den neuen Prozess: Für viele Schritte sind Checklisten notwendig, die detailliert festhalten, was getan werden muss. Der Alltagsbezug zum Kinderzimmer lässt die Mitarbeitenden nachvollziehen, warum das Ausfüllen der Checklisten notwendig ist – auch wenn das im ersten Moment wie ein unnötiger Zusatzaufwand wirken möchte.

Wie das Tool im Detail funktioniert, haben wir sehr verdichtet erklärt – mithilfe unserer Methoden zur Komplexitätsreduktion. Denn darin liegt nicht der Fokus des Micro Nuggets. Wichtig ist vielmehr, einen Überblick über das grosse Ganze zu bekommen. Dafür sammelt der Lernende mit Abschluss jedes Kapitels auch ein Puzzleteil, das er am Ende des Trainings zusammenbaut. So bekommt er ein Big Picture über den neuen Prozess – und gleichzeitig eine Merkhilfe.

Das Ergebnis

Das Micro Nugget wurde weltweit in mehreren Sprachen an alle betreffenden Mitarbeitenden ausgespielt. Sämtliche Bauchkrämpfe haben sich gelegt und man munkelt, dass es sogar den ein oder anderen Freudensprung gegeben haben soll.

„Wir sind rundum begeistert vom Ergebnis.“
Thomas Kohl, Management-System & Administrative Processes HBM &
Jens Boersch, Produktmanagement HBM

Wie das Micro Nugget nun aussieht? In diesem Video-Zusammenschnitt bekommen Sie einen Einblick in das Training.„Wir haben einen Ball voll mit Informationen an das Team gespielt und zurück kamen kreative und didaktisch überzeugende Ideen. Mit dem Training ist es uns gelungen, unsere Mitarbeitenden von dem neuen Tool zu überzeugen – trotz aller Vorbehalte.“

Erfahrung aus 5.000 Projekten

„Das A und O für nachhaltigen Lernerfolg? Eine didaktisch sinnvolle Aufbereitung Ihres Contents abgestimmt auf Ihr Lernziel. Und genau darin sind wir Experten: Unser Know-how haben wir in den letzten elf Jahren in der Entwicklung und Umsetzung von mehr als 5.000 Content-Projekten aufgebaut – und wir hören nicht auf, es weiterzuentwickeln.“
Thomas von Festenberg-P., Senior Partner

Kontakt aufnehmen