Case Study: Lernstrecken

Wie ein führender Technologiekonzern mit Micro-Learning von youknow für Cybersecurity begeistert

Die Herausforderung

Ein langjähriger Kunde von uns und führender Technologiekonzern aus München suchte nach einem Weg, das Wissen um Cybersecurity im mittleren Management noch weiter zu vertiefen und weitere Zielgruppen für die Chancen gut durchdachter Cybersecurity zu sensibilisieren.

Das Training sollte ein übergeordnetes Lernziel erreichen: Ein einheitliches Verständnis bei der Zielgruppe schaffen und Raum für Interaktion und Inspiration bieten. Und das Training musste zwei weiteren Anforderungen gerecht werden: Zum einen, das Training im Sinne des Blended-Learning-Ansatzes so zu konzipieren, dass es als Vorbereitung für einen Workshop dienen kann. Zum anderen muss das Training dem Umstand Rechnung tragen, dass die Zielgruppe – primär im mittleren Management – aufgrund ihres breiten Aufgabenspektrums über ein begrenztes Zeitbudget verfügt.

Die Lösung: Eine Lernstrecke mit Micro-Learning-Ansatz

Gemeinsam mit unserem Kunden entwickelten wir für die Zielgruppe eine Lernstrecke, in der der Lernende das Thema Cybersecurity entdecken kann.

Die Lernstrecke besteht aus: mehreren kleinen, maximal fünfminütigen Lernhäppchen, einer kollaborativen Plattform, die zum Austausch anregt und einem anschließenden Workshop.

Lernstrecken Siemens Cybersecurity

Mitarbeitende können sich ihren individuellen Weg durch diese Lernstrecke wählen. So können Lernende, die bisher noch wenig Berührungspunkte mit dem Thema hatten, sich erst einmal über die Grundlagen informieren, wohingegen Mitarbeitende, die bereits über ein sehr breites Vorwissen verfügen, direkt in die fachlichen Details einsteigen können. Das Gelernte wird dabei immer wieder durch kleine Interaktionen abgefragt. So werden die Mitarbeitenden ins Thema eingebunden und können ihr Wissen zeigen, vertiefen oder überprüfen. Die aktive Beteiligung führt außerdem zu einem nachhaltigen Lernerfolg und steigert die Lernmotivation. Bei erfolgreichem Abschluss erhalten die Mitarbeitenden „take home messages“ – also kleine Zusammenfassungen der Inhalte, die im Nachgang bequem angesehen werden können.

Dank der Lernstrecke können die Lernenden eine Stunde Gesamt-Lernzeit über einen Zeitraum von mehreren Tagen absolvieren und flexibel in ihren Arbeitsalltag integrieren.

Während des gesamten Trainings können Mitarbeitende über eine kollaborative Plattform Fragen und Anregungen miteinander austauschen. Dieses Social Learning dient dem Erfahrungsaustausch, der Reflexion des neuen und bereits vorhandenen Wissens und gleichzeitig der Vorbereitung des Workshops – die in der Plattform gesammelten Fragen und Ideen bieten einen guten Einstieg in den gemeinsamen Workshop und können dort weiter vertieft werden.

Das Ergebnis

Gemeinsam mit unserem Kunden gelang es uns so, mit Micro-Learning eine Lernstrecke zu schaffen, die zum Zeitbudget der Mitarbeitenden passt, den gemeinsamen Austausch fördert und den Transfer des Gelernten in die tägliche Arbeit ermöglicht.

„Die kompakten und modularen Lerneinheiten von youknow eignen sich hervorragend, um unsere heterogene Zielgruppe zu bedienen: vom wissensdurstigen Laien, der sich nach der Wissensvermittlung noch weiter virtuell austauschen möchte, bis zum viel beschäftigten Spezialisten, der sich kurz und prägnant nur die  für ihn wichtigen Aspekte herauspicken will. Wie ich unsere Lernreise beschreiben würde? Didaktisch durchdacht, konzertiert und abwechslungsreich – sie macht einfach Spaß!“

Dr. Sven Lehmann, Global Project Manager bei einem Technologiekonzern aus München

Menü schließen

Kontakt

Sie haben Fragen? Unsere Berater sind gerne für Sie da!
+49 (0) 89 30 66 880-0 | info@you-know.de