Tipps für gute Infografiken

12. Juni 2018 2 Minuten Lesezeit Tipps & TricksWissenswertes

Elisa Schlegel
Teamleiterin Motion Design

Was Sie aus diesem Artikel mitnehmen

  • Was eine gute Infografik ausmacht
  • Worauf es bei der Gestaltung einer Infografik ankommt
  • Die wichtigsten Aspekte beim Gestalten einer Infografik mit Diagrammen

Infografiken – was ist das überhaupt?

Infografiken werden immer häufiger eingesetzt – ob für komplexe Zusammenhänge oder für unterhaltsame Fakten. Doch was genau ist eine Infografik eigentlich? Grundsätzlich besteht eine Infografik aus typografischen Angaben sowie Bildern, Grafiken oder Diagrammen. Früher dienten Infografiken einfach der Visualisierung von Daten. Heute beinhaltet der Begriff Infografik jedoch weitaus mehr Aspekte. Eine Infografik ist eine umfassende, aber kompakte grafische Darstellung komplexer Zusammenhänge. Sie leitet strukturiert durch ein Thema und bringt die inhaltlichen Aussagen visuell auf den Punkt. Das Besondere dabei: sie vermittelt alle wichtigen Informationen mit viel Grafik und wenig Text. Eine gute Gestaltung basiert dabei immer auf sorgfältig recherchierten, glaubwürdigen, ordentlich strukturierten und sinnvoll aufbereiteten Daten. Die Aufgabe der Grafik ist es, die relevanten Fakten und Zusammenhänge korrekt und verständlich darzustellen. Idealerweise sollten überraschende Fakten zu einem mitreissenden Thema möglichst schnell und gut lesbar visualisiert werden. Wie das gelingt? Wir geben Ihnen ein paar Tipps, wie Sie Ihre Infografik wirkungsvoll gestalten können.

Wie erstelle ich eine gute Infografik?

Am Anfang jeder Infografik stehen Informationen und Daten. Die Auswahl, Reduktion und Vorbereitung der darzustellenden Inhalte ist für die Gestaltung von grosser Bedeutung. Denn wenn die Daten fehlerhaft oder nicht gut strukturiert sind, hilft eine noch so schön gestaltete Infografik nicht. Im ersten Schritt müssen die zugrundeliegenden Daten also strukturiert werden. Fragen, die Sie sich hier z.B. stellen können, sind: was kommt zuerst und was danach? Was gehört zusammen, was ist eine Ausnahme? Daraus ergibt sich oft automatisch die geeignete Visualisierung.

Sie haben alle relevanten Informationen gesammelt und strukturiert? Dann geht’s jetzt an die eigentliche Gestaltung der Infografik. Wir haben ein paar Tipps für Sie, mit denen Sie Ihre Infografik wirkungsvoll gestalten.

5 Tipps für die Gestaltung von Infografiken

Ordnung schaffen

Das Auge findet sich in einem geordneten Bild leichter zurecht. Ordnung lässt sich besonders gut durch Abstände und Gruppierung schaffen. Arrangieren Sie die Grafiken so, dass das Wichtigste am augenfälligsten ist.

Das Wesentliche erzählen

Suchen sie sich eine Kernaussage aus, die den grössten Neuigkeits-/Attraktionswert bietet. Das ist das Highlight Ihrer Infografik. Wählen Sie aus weiteren Inhalten nur die wesentlichen Aussagen.

Orientierung anbieten

Führen Sie den Blick des Betrachters. Das gelingt z.B. durch Nummerierung, Linien, Symbole oder verschiedenfarbige Bereiche.

Schwerpunkte setzen

Setzen Sie bewusst Schwerpunkte und heben Sie nur das Allerwichtigste hervor, nicht alles auf einmal!

Farben

Verwenden sie maximal drei verschiedene Farben.

Beispiele

Hier sehen Sie zwei Beispiele für eine gute und eine schlechte Infografik. Links werden die fünf Tipps sehr gut umgesetzt, während rechts noch einiges verbessert werden könnte.

Zum Newsletter anmelden

los
Ich bin damit einverstanden, dass mich die youknow GmbH über Produkte, News und Aktionen in einem Newsletter informieren darf. Meine Daten werden ausschliesslich zu diesem Zweck gespeichert und genutzt. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen. Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie unten klicken, um sich anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

Diese 3 Artikel werden Sie auch interessieren